Nationalhymne der Philippinen

Der Text der Nationalhymne der Philippinen

Lupang Hinirang

Bayang magiliw,
Perlas ng silanganan,
Alab ng puso
Sa dibdib mo’y buhay.

Lupang hinirang,
Duyan ka ng magiting,
Sa manlulupig
Di ka pasisiil.

Sa dagat at bundok,
Sa simoy at sa langit mong bughaw,
May dilag ang tula
At awit sa paglayang minamahal.

Ang kislap ng watawat mo’y
Tagumpay na nagniningning;
Ang bituin at araw niya,
Kailan pa ma’y di magdidilim.

Lupa ng araw, ng luwalhati’t pagsinta,
Buhay ay langit sa piling mo;
Aming ligaya na ‘pag may mang-aapi,
Ang mamatay nang dahil sa ‘yo.

Auserwähltes Land

O geliebtes Land,
Perle des Orients,
Die Leidenschaft des Herzens,
In Deiner Brust lebt fort.

Auserwähltes Land,
Wiege tapferer Helden,
Den Eroberern
Wirst Du Dich nie ergeben.

Durch Deine Meere und Berge,
Durch Deine Luft und Deinem blauen Himmel,
Wehen prächtige Gedichte
Und das Lied der geliebten Freiheit.

Das Funkeln Deiner Fahne
Ist glänzender Sieg,
Ihre Sonne und ihre Sterne
Werden nie verglühen!

Land der Sonne, Herrlichkeit und Liebe,
In Deinen Armen ist das Leben himmlisch.
Es ist uns eine Freude, falls Dich einer unterdrückt,
Deinetwegen zu sterben.

Die Nationalhymne der Philippinen wurde von José Palma geschrieben und von Julián Felipe komponiert.

Das Motto der Philippinen: Für Gott, für die Menschen, für die Natur und für das Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.