Hymne von Jersey

(Video der Hymne von Jersey in Bearbeitung)

Der Text der Hymne von Jersey

Ma Normandie

Quand tout renaît à l’espérance,
Et que l’hiver fuit loin de nous,
Sous le beau ciel de notre France,
Quand le soleil revient plus doux,
Quand la nature est reverdie,
Quand l’hirondelle est de retour,
J’aime à revoir ma Normandie,
C’est le pays qui m’a donné le jour.

J’ai vu les champs de l’Helvétie,
Et ses chalets et ses glaciers,
J’ai vu le ciel de l’Italie,
Et Venise et ses gondeliers.
En saluant chaque patrie,
Je me disais : « Aucun séjour
N’est plus beau que ma Normandie,
C’est le pays qui m’a donné le jour.»

Il est un âge dans la vie,
Où chaque rêve doit finir,
Un âge où l’âme recueillie
A besoin de se souvenir.
Lorsque ma muse refroidie
Vers le passé fera retour,
J’irai revoir ma Normandie,
C’est le pays qui m’a donné le jour.

Meine Normandie

Wenn alles in Hoffnung wiedergeboren wird
Und der Winter weit vor uns flieht,
Unter dem schönen Himmel unseres Frankreichs,
Wenn die Sonne sanfter zurückkehrt,
Wenn die Natur wieder grün wurde,
Wenn die Schwalbe zurückkehrte,
Möchte ich meine Normandie wiedersehen,
Sie ist das Land, in dem ich geboren wurde.

Ich habe die Felder der Schweiz gesehen,
und ihre Chalets und ihre Gletscher,
Ich habe den Himmel Italiens gesehen,
Und Venedig und seine Gondoliere.
Jedes Heimatland gegrüßt,
Habe ich mir selbst gesagt, dass keine Bleibe
So schön ist wie meine Normandie,
Sie ist das Land, in dem ich geboren wurde.

Es kommt eine Zeit des Lebens,
In der jeder Traum enden muss,
Eine Zeit, in der die friedliche Seele
sich erinnern muss.
Wenn meine gekühlte Muse
ihren Weg zurück in die Vergangenheit macht,
Werde ich gehen, meine Normandie wiederzusehen,
Sie ist das Land, in dem ich geboren wurde.

Die Hymne von Jersey wurde von Frédéric Bérat geschrieben und komponiert.

Jersey hat kein offizielles Motto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.